«Laufen ist eine vielseitige Sportart.»

Clemens Kobel

Expert Business Analyst, Generali Schweiz

Wie bist du zum Laufen gekommen?
Bis vor etwa 5 Jahren habe ich mich eher mit Krafttraining als mit Lauf- und Koordinationstraining beschäftigt. Als ich im Winter während des Generali Trainee-Programms geschäftlich für mehre Monate in Köln war, wohnte ich dort direkt am Rheinauhafen. Es hat mich erstaunt, wie viele Läufer und Läuferinnen bei den eisigen Temperaturen draussen am Joggen waren. Daraufhin ging ich in ein Sportgeschäft, habe mich beraten lassen und fing an, am Rhein entlang zu laufen. Ich wollte herausfinden, warum so viele andere Menschen diesem Sport nachgehen. Bis heute habe ich damit nicht aufgehört.

Was reizt dich am Laufen?
Es spielt keine Rolle, ob es 30 Grad warm oder minus 10 Grad kalt ist, man kann immer laufen – sowohl alleine als auch in der Gruppe, langsam oder schnell. Zudem empfinde ich Laufen als eine vielseitige Sportart, denn am liebsten laufe ich Strecken, die einem Traillauf entsprechen. Die Strecken sind abwechslungsreicher und anspruchsvoller, der Untergrund variiert und Hindernisse trainieren zudem meine Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit.

Welchen Trick hast du bei Motivationskrisen?
Es gibt keinen Trick. Ich habe eine tief liegende Überzeug, mich gesund zu ernähren und aktiv zu sein. Ich kann mir vorstellen, dass es vielen einfacher fällt, in einer Gruppe zu laufen und sich mitziehen zu lassen, als alleine unterwegs zu sein. Zählt das als Trick? (lacht)

Gibt es noch eine witzige/spannende Anekdote?
Bei einem längeren Lauf, konnte ich aus weiter Ferne bereits einen anderen Läufer erkennen. Ich habe über mehrere Kilometer lang versucht diesen einzuholen. Als es mir endlich gelang, musste ich feststellen, dass dieser Läufer sogar noch mit zusätzlichen Gewichtsmanschetten und Hanteln ausgestattet war. Danach war ich ziemlich fertig, doch ich habe auch bemerkt, dass noch mehr in mir steckt.

Hast du ein Laufmotto?
Bis heute habe ich noch an keiner einzigen Laufveranstaltung teilgenommen. Ich versuche weder einen Rekord aufzustellen, noch habe ich eine Sportuhr oder etwas Ähnliches. Ich laufe ohne besonderen Grund. Ich laufe einfach so und habe deswegen auch kein Motto.