«Den absoluten Flow zu erreichen, ist eine hohe Kunst.»

Lisa Gubler

Running-Instruktor Markus Ryffel's GmbH

Wie bist du zum Laufen gekommen?
Im Alter von 12 Jahren habe ich eine Kollegin an den Nidwaldner-Lauf begleitet. Ich wusste nicht, auf was ich mich einlasse und habe sie gefragt, wie weit die Strecke sei «etwa bis zur Dorfkirche?». Wir sind schliesslich gemeinsam ins Ziel gelaufen, damals noch nicht in Lauf- sondern in Freizeitschuhen. Später bin ich dem LC Uster beigetreten und habe seither viele Athleten trainiert und selber unzählige Strassen-, Berg- und Crossläufe absolviert.

Was reizt dich am Laufen?
Die Freiheit, Leichtigkeit und dieses unbeschreibliche Lebensgefühl, das ich beim Laufen habe. Auf den ersten Blick scheint es eine einfache Bewegungsform zu sein, aber in Realität ist Laufen sehr komplex und hängt von unzähligen Faktoren ab. Für den absoluten Flow müssen diese alle im Einklang sein. Diesen Zustand zu erreichen, ist eine hohe Kunst.  

Welchen Trick hast du bei Motivationskrisen?
Dann werfe ich einen Blick ins Buch Run the World, in welchem ich vorkomme. Meine Kollegin Becky Wade hat dieses Buch geschrieben und beschreibt darin auch meine Leidenschaft fürs Laufen. Wenn ich das lese, weiss ich sofort wieder, weshalb ich diese Passion in mir trage.

Hast du ein Laufmotto?
Steter Tropfen höhlt den Stein. Immer dranbleiben und seine Ziele und Träume verfolgen, egal wie gut oder schlecht es gerade läuft. Früher oder später kann man die Früchte ernten.

Sonstige witzige/spannende Anekdote?
Als Laufcoach werde ich immer wieder gefragt, was der Schlüssel zum Erfolg ist und mit welchen speziellen Massnahmen man schneller und fitter wird. Das Rezept ist einfach: Gesundheit, Fleiss und vor allem Freude am Laufen. Der Rest kommt dann von allein.